Verteilerkasten 6: Altes Feuerwehrhaus mit Turm

Um 1938.
Um 1938.

Auszug dem Buch von Dorothea Roters "Osterwick - Geschichte eines Dorfes im Münsterland" (1989: Laumann Verlag Dülmen/Westfalen, S. 412 - 415):

 

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts ermöglichte der wirtschaftliche Aufschwung eine Neuorganisation der Feuerwehren. 1886 gehörten fünfzig Mitglieder der Osterwicker Feuerwehr an.

 

Eine Feuerlöschordnung vom 8. Mai 1892 bestimmte die Einrichtung einer Gemeinde-Pflichtfeuerwehr in Osterwick. Zum Löschdienst waren alle männlichen Eingesessenen zwischen 17 und 60 Jahre verpflichtet. 1898 verfügte die hiesige Feuerwehr über zwei Feuerspritzen und eine kleine Handspritze. Zehn Jahre später war die Ausrüstung weiter vervollständigt worden: es gab zwei fahrbare Feuerspritzen, zwei Handspritzen, zwölf Holzeimer, elf Wasserkübel, sechs Leitern, vier Brandhaken und 74 Meter Schläuche. Außerdem befanden sich in der Osterwicker Bauernschaft Horst eine fahrbare Feuerspritze, zwölf Eimer, zwei Kübel, zwei Brandhaken und 30 Meter Schläuche.

 

Der erste Steigerturm zu Übungszwecken wurde 1928 auf dem Bülten errichtet, später hatte er seinen Platz bei Averesch am Friedhof, dann am Sportplatz.

 

1935 wurde von der Gemeinde ein neues, für die damaligen Verhältnisse sehr modernes Feuerwehrgerätehaus am Elsen erbaut.

 

Zu Beginn der achtziger Jahre erwies sich das 1935 erbaute Feuerwehrgerätehaus als zu klein und zum Teil baufällig. Am 24. April 1982 konnte das neuerrichtete Gebäude der Feuerwehr seiner Bestimmung übergeben werden.

 

In den letzten Jahrzehnten hat sich der Aufgabenbereich der Feuerwehr weiter ausgedehnt. Die heute über 50 aktive Mitglieder zählende Freiwillige Feuerwehr Osterwick ist nicht allein zur Brandbekämpfung im Einsatz, sondern auch in der Lage, technische Hilfeleistungen auszuüben, Gefahrguteinsätze auszuführen und Unfallhilfe zu leisten. Damit deckt die Feuerwehr auch die Erfordernisse des Katastrophenschutzes ab.

Hier finden Sie weitere interessante Verteilerkästen mit historischen Fotos in Osterwick (bitte klicken).

 

 

 

 

Rosendahl, 05.11.2019:
Der Heimatverein Osterwick e.V. wird in Kürze die Erstellung der öffentlichen Wege im Generationenpark Osterwick beschränkt ausschreiben. Die Pflasterarbeiten sollen in dem Zeitraum Februar bis Ende April 2020 durchgeführt werden. Interessierte Firmen, die sich an der beschränkten Ausschreibung beteiligen möchten, werden gebeten, sich bis zum 15. November 2019 mit dem Projektverantwortlichen in Verbindung zu setzen:

DVD - Osterwick im Jahr 1937

Für weitere Informationen nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.


Wollen auch Sie uns bei der Heimatpflege und Heimatkunde unterstützen? Dann werden Sie Mitglied beim Heimatverein Osterwick. Wir würden uns freuen!

Mitgliedsantrag Heimatverein komplett.pd
Adobe Acrobat Dokument 62.6 KB

Wollen Sie uns etwas mitteilen?

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.