Verteilerkasten 9: Mühle Elfers / Schräder um 1925

Um 1925.
Um 1925.

Auszug dem Buch von Dorothea Roters "Osterwick - Geschichte eines Dorfes im Münsterland" (1989: Laumann Verlag Dülmen/Westfalen, S. 472):

 

Die Schrädersche Mühle war 1853 auf einem ehemals dem Zeller Ruck aus Coesfeld zugehörigen Grundstück von den Gebrüdern Johann Bernhard und Johann Theodor Elfering aus Ochtrup errichtet worden und 1861 in den Besitz des Müllers Schräder gekommen.

Die Erbauer hatten in den Jahren 1852 bis 1854 mit enormen Schwierigkeiten zu kämpfen, die ihnen von seiten der Behörde gemacht wurden. Sie mussten einen langen "Marsch durch die Instanzen" zurücklegen, bis sie rückwirkend die offizielle Genehmigung zum Errichten und Betreiben der Mühle erhielten.

 

1890 hatte Josef Schräder seine Windmühle zusätzlich mit einer Dampfmaschine ausgerüstet.

 

Der Mühlenbetrieb wird noch heute von der Familie Schräder geführt.

 

Hier finden Sie weitere interessante Verteilerkästen mit historischen Fotos in Osterwick (bitte klicken).

 

 

 

Rosendahl, 05.11.2019:
Der Heimatverein Osterwick e.V. wird in Kürze die Erstellung der öffentlichen Wege im Generationenpark Osterwick beschränkt ausschreiben. Die Pflasterarbeiten sollen in dem Zeitraum Februar bis Ende April 2020 durchgeführt werden. Interessierte Firmen, die sich an der beschränkten Ausschreibung beteiligen möchten, werden gebeten, sich bis zum 15. November 2019 mit dem Projektverantwortlichen in Verbindung zu setzen:

DVD - Osterwick im Jahr 1937

Für weitere Informationen nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.


Wollen auch Sie uns bei der Heimatpflege und Heimatkunde unterstützen? Dann werden Sie Mitglied beim Heimatverein Osterwick. Wir würden uns freuen!

Mitgliedsantrag Heimatverein komplett.pd
Adobe Acrobat Dokument 62.6 KB

Wollen Sie uns etwas mitteilen?

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.