Bombenabwurf in Holtwick am 12. 11. 1944

Holtwick, den 14. 11. 1944

An

die Ortspolizeibehörde

in Osterwick.

Betr. Bombenabwurf in Holtwick am 12. 11. 1944.

 

Am 12. 11. 1944 gegen 12,30 Uhr wurde der Bahnhof Holtwick von mehreren feindlichen Jagdbombern [Mustang] angegriffen. Die Maschinen hatten den Bahnhof bereits in östlicher Richtung überflogen. Plötzlich hörte ich mehrere starke Bombeneinschläge. Ich fuhr sofort zum Bahnhof. Hier erfuhr ich, daß die Einschläge links der Strecke in Richtung Coesfeld lagen. Auf der Strecke stand ein Militär-Transport-Zug. Diesem hatte der Angriff gegolten. Die Lokomotive war durch Bordwaffen beschossen, aber vom Zugpersonal wie auch von den Soldaten war niemand verletzt. Die ersten Bombentrichter fand ich am Hause des Bahnwärters Wilhelm Terwei, Kspl. 127. Hier waren 2 Bomben ca. 20 Schritte vom Hause entfernt, gefallen. Hierdurch wurde das Dach sehr stark beschädigt und mehrere Fensterscheiben zertrümmert. Weitere 7 Bomben waren in das Gelände gefallen und zwar 4 Bomben in die Weide von Stockmann-Rohling, 1 Bombe in die Weide von Fleige, 1 Bombe in das Land von Schenk und 1 Bombe in das Land von Weßendorf. Durch diese 7 Bomben war nur Flurschaden angerichtet worden.

2 Bomben waren links der Straße Holtwick–Coesfeld in der Nähe des Hofes Dieckbuer gefallen. Hier war neben dem Flurschaden auch noch bei Dieckbuer und Kemper Glaßchaden und Dachschaden entstanden.

Insgesamt waren 11 Bomben gefallen (250 kg). Der entstandene Dachschaden konnte durch Hilfe der Luftschutzgemeinschaften bald behoben werden.

Hauptw. d. Gend.

"Flugzeugabsturz in Holtwick Kreis Coesfeld beim Bauernhof Schulze Niehoff im Hegeort.
Bomber mit 8 Mann Besatzung. Bomber: SJB858.
Bild: Eine zerstörte Tragfläche mit Teil des Rumpfes.
2 Leichen waren fast völlig unversehrt und 5 Leichen vollkommen verbrannt.

Zeit des Absturzes: 25.-26. Juni 1943 1:35 Uhr.
Beerdigung: 28.06.1943 , Grab Nr. 11 in Holtwick."

Rosendahl, 05.11.2019:
Der Heimatverein Osterwick e.V. wird in Kürze die Erstellung der öffentlichen Wege im Generationenpark Osterwick beschränkt ausschreiben. Die Pflasterarbeiten sollen in dem Zeitraum Februar bis Ende April 2020 durchgeführt werden. Interessierte Firmen, die sich an der beschränkten Ausschreibung beteiligen möchten, werden gebeten, sich bis zum 15. November 2019 mit dem Projektverantwortlichen in Verbindung zu setzen:

DVD - Osterwick im Jahr 1937

Für weitere Informationen nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.


Wollen auch Sie uns bei der Heimatpflege und Heimatkunde unterstützen? Dann werden Sie Mitglied beim Heimatverein Osterwick. Wir würden uns freuen!

Mitgliedsantrag Heimatverein komplett.pd
Adobe Acrobat Dokument 62.6 KB

Wollen Sie uns etwas mitteilen?

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.