Holtwick, den 30. 11. 1944.

An 

die Ortspolizeibehörde

in    Osterwick.

Betr. Bombenabwurf in Holtwick am 28. 11. 1944.

Am 28. 11. 1944 gegen 9,30 Uhr wurde der Bahnhof Holtwick von 4 feindlichen Tieffliegern angegriffen. Ich befand mich z. Zt. des Angriffs an der Bahnstrecke in der Nähe des Gehöftes Wilh. Terwei. Hier war der Tiefbau¬unternehmer Middeler, der stellv. örtliche LS-Leiter Decker, sowie 6 Männer der Gemeinde mit Ausmessungen für Deckungsgräben beschäftigt. Plötzlich sahen wir aus der Richtung Coesfeld 4 feindliche Maschinen kommen. Diese gingen sofort im Tiefflug herunter. Wir konnten von unserer Deckung aus genau beobachten, wie alle 4 Maschinen nacheinander 2 Bomben abwarfen. Die ersten beiden Einschläge lagen in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs. Nachdem die Feindmaschinen abgeflogen waren, fuhr ich sofort zum Bahnhof. Hier wurde folgendes festgestellt: 2 Bomben waren in der Nähe des Beamtenhauses Kem¬per-Hecker gefallen. Hierdurch wurden an dem Hause das Dach sehr stark be-schädigt. Außerdem waren mehrere Fensterscheiben entzwei und auch die Fen¬sterkreuze und Türen waren stark beschädigt. An dem gegenüberliegenden Schuppen von Althues und den Wohnhäusern Müller, Steggemann und Thoms waren ebenfalls Dachziegel und Fensterscheiben entzwei gegangen. Die näch¬sten beiden Bomben waren in der Weide des Bauern Schlemann links der Straße Holtwick–Legden, und 2 andere rechts der Straße in dem Ackerland von Wilh. Schwering und Kortüm gefallen. Hierdurch ist nur Flurschaden entstanden. 2 weitere Bomben fielen rechts der Strecke in der Bauernschaft Schlee in der Weide von Geuking. Durch diese Bomben ist bei dem Landwirt Jos. Scharlau und Jos. Heming Dach- und Glasschaden entstanden. 

Insgesamt sind 8 Bomben im Gewicht von 250 kg. gefallen. 

Hauptw. d. Gend.

 

Rosendahl, 05.11.2019:
Der Heimatverein Osterwick e.V. wird in Kürze die Erstellung der öffentlichen Wege im Generationenpark Osterwick beschränkt ausschreiben. Die Pflasterarbeiten sollen in dem Zeitraum Februar bis Ende April 2020 durchgeführt werden. Interessierte Firmen, die sich an der beschränkten Ausschreibung beteiligen möchten, werden gebeten, sich bis zum 15. November 2019 mit dem Projektverantwortlichen in Verbindung zu setzen:

DVD - Osterwick im Jahr 1937

Für weitere Informationen nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.


Wollen auch Sie uns bei der Heimatpflege und Heimatkunde unterstützen? Dann werden Sie Mitglied beim Heimatverein Osterwick. Wir würden uns freuen!

Mitgliedsantrag Heimatverein komplett.pd
Adobe Acrobat Dokument 62.6 KB

Wollen Sie uns etwas mitteilen?

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.